264

LogistikPlan Branchenfeld Handel

Handel im Wandel

Keine andere Branche vollzieht derzeit einen so großflächigen Wandel wie der Groß- und Einzelhandel. Mit über 3 Millionen Beschäf­tigten hat die Branche eine enorme Flächendeckung, aber auch einen sehr hohen logistischen Reifegrad.

Die anhaltende Digitalisierung sorgt für eine rasante Verlagerung der Umsätze vom stationären hin zum elektronischen Handel. Gleichzeitig betreten zahllose Neu-Akteure Jahr für Jahr den Markt und erreichen ein teils hochdynamisches Wachstum.

►  Einzelhandel: von der Filiale zum E-Commerce
      Vier Mega-Trends aus Sicht von LogistikPlan

►  Beschleunigung der Logistikprozesse

Die Geschwindigkeit in den Logistikprozessen des Handels wird stark zunehmen, denn im Wettbewerb um die Online-Kunden steigt die Bedeutung des Faktors Zeit.

In Zukunft wird der Same-Day-Versand für Konsumgüter und Frischeware in Europa zur völligen Normalität, mit 12-Stunden-, 6-Stunden- oder 2-Stunden-Lieferzeit. Die Beschleunigung hat gravierende Auswirkungen u.a. auf

  • sich verschiebende Bedarfsspitzen im Tagesverlauf,
  • zunehmende Schichtarbeit mit Nachtzuschlägen,
  • zunehmenden Nachtauslieferung vor allem in Stadtzentren.

►  Individualisierung der Logistikprozesse

Die Individualisierung in den Logistikprozessen des Handels wird stark zunehmen, u.a. durch

  • Kombination einzelner Verkaufskanäle mit Multi- und Omni-Channel-Konzepten
  • Erweiterung der Auslieferungspunkte, vom Paketshop über die Packstation bis zum Kofferraum,
  • Anpassung der Logistikdienste auf spezielle Zielgruppen (z.B. Home delivery für alte Menschen)
  • technologische Verfahren der Einzelfertigung (Digitaldruck, 3D-Druck)

►  Automatisierung der Logistikprozesse

Die Automatisierung in den Logistikprozessen des Handels wird stark zunehmen, u.a. durch

  • steigende Bündelung und Beschleunigung der Warenströme
  • Vereinheitlichung von logistischen Parametern wie Verpackung, Kennzeichnung und Abrechnung
  • engere Verzahnung der Handels- und Logistikdienste mit dem Kunden und seinen Verbrauchsgeräten (z.B. Kühlschranik, Waschmaschine)

►  Qualität und Umweltschutz

Qualitätssicherung und Umweltschutz in den Logistikprozessen des Handels werden stark zunehmen, u.a. durch

  • unmittelbares Verbraucher-Feedback via Internet
  • zunehmende staatliche und freiwillige Regulierungen (z.B. zu Retourenabwicklung, Mängelbehebung, Altgeräterücknahme)

  Großhandel: mit der Kundenlogistik verzahnen

  • Die Entwicklung der Branche:
    • Im Zuge von Handelsglobalisierung, Serviceorientierung und E-Commerce-Wachstum erweitert der Groß- und Fachgroßhandel zunehmend sein klassisches Kerngeschäft – den Handel mit Produktions- und Konsumgütern sowie dazu gehörenden Dienstleistungen.
    • An der Schnittstelle zwischen Industrie und Einzelhandel sorgt der Großhandel Dank hoch entwickelter Logistiksysteme für eine passgenaue Versorgung und Weiterlieferung sämtlicher Waren, erledigen Lagerhaltung und Transportoptimierung, Qualitätssicherung und Sortimentspolitik.
  • Schwerpunkte aus Sicht von LogistikPlan:
    • Preiswerte Onlinehändler drängen zunehmend den beratenden Fachgroßhandel in die Rolle des qualitätsstarken Regional-Dienstleisters.
    • Im B2B-Geschäft müssen sich die Großhändler in Zukunft als Logistikpartner noch deutlich stärker mit Ihren Kundenprozessen verzahnen.
    • Die IT-seitige Kopplung von Material- und Datenflüssen wird engmaschiger. Der Großhandel muss stärker auf standardisierte Konzepte für Bestellung und Kennzeichnung, Transport- und Behältersysteme setzen.

►  Außenhandel: Lotse im globalen Warenfluss

  • Die Entwicklung der Branche:
    • Als Exportweltmeister ist die Bundesrepublik seit vielen Jahren im Import- wie im Exportgeschäft ein internationaler Handelsriese. Die Außenhändler wickeln den weltweiten Handel mit Produktions- und Konsumgütern ab:
    • Exporthändler plazieren unsere Produkte bei Industrie- und Konsumkunden auf allen ausländischen Märkten. Außerdem decken sie alle Dienstleistungen rund um den Export ab, von der Markterschließung, Finanzierung und Versicherung bis zum Kundendienst und Ersatzteilhandel.
    • Importhändler beliefern die deutsche und europäische Industrie mit Rohstoffen, Halb- und Endprodukten aus dem Ausland. Als Partner der Entwicklungs- und Schwellenländer geben sie ihr Know-how zu fortschrittlichen Produktions- und Produktstandards an die dortigen Unternehmen weiter.
  • Schwerpunkte aus Sicht von LogistikPlan:
    • Außenhändler werden im globalen Warenhandel immer mehr zum Lotsen der Kunden und zum Manager kompletter logistischer Prozessketten.
    • Um ihre Kunden gegen unsichere Märkte und Lieferstörungen abzusichern, müssen die Händler mehr Verantwortung übernehmen – von der strategischen Beratung über das Risiko-Monitoring bis zur operativen Disposition.

►  LogistikPlan unterstützt Handelsunternehmen

  • mit vorausschauenden Standort- und Versandstrategien für Wachstum, überregionale und internationale Ausrichtung
  • mit der Planung von klassischen Logistikzentren, Lager-, Verpackungs- und Versandlösungen,
  • mit der Implementierung bewährter Logistikstrategien wie Kanban, Just in Time (JIT) und Just in Sequence (JIS)
  • mit der Einführung innovativer Automatisierungslösungen,
  • mit Management-Beratungen zur Organisations- und Personalentwicklung,
  • mit Coaching und Interimsmanagement bei Restrukturierung und Prozessoptimierung.

Im LogistikPlan-Kompetenzfeld Groß- und Einzelhandel unterstützen wir Sie gerne mit unserem Branchen- und Methodenwissen – fordern Sie einfach kostenfrei unser Leistungsprofil an:

Kontaktformular
Betreff
Bitte füllen Sie den Betreff aus!

Anfrage
Bitte teilen Sie uns Ihre Anfrage mit!

Firma*
Bitte den Firmennamen eintragen

Anrede
Bitte eine Anrede wählen!

Vorname*
Bitte tragen Sie Ihren Vornamen ein!

Nachname*
Bitte tragen Sie Ihren Nachnamen ein!

Telefonnummer
Bitte tragen Sie Ihre Telefonnummer ein!

E-Mail-Adresse*
Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein!

Datenschutz*
Bitte in die Speicherung Ihrer Angaben einwilligen!

Sicherheitscode*
Sicherheitscode Captcha erneuern Falsche Eingabe