MINNE_LOGO_ALTTEXT
260

Das Leitbild von LogistikPlan

Impulse. Konzepte. Lösungen.

Dienstleistung ist unser Prinzip

  • LogistikPlan versteht sich als Dienstleistungsunternehmen – das heißt Leistung im Dienst des Kunden.
  • Unsere Kundenorientierung beginnt bei den individuellen Zielen des Auftraggebers und reicht bis zur gemeinsamen Erfolgskontrolle jedes Auftrages.
  • In der Projektarbeit zeichnen wir uns durch Zuhören, Vorausdenken und systematisches Vorgehen aus. Unsere Kunden schätzen die unabhängige, konstruktive Sicht ebenso wie die persönliche Art und Weise unserer Zusammenarbeit.

 Innovation ist unser Motor

  • Mit hauseigenen Planungswerkzeugen, Methodenstandards und Instrumenten zur Qualitätssicherung gewährleisten wir für unsere Kunden höchste Projektqualität – von der Strategie bis zur erfolgreichen Realisierung.
  • Um unser langjähriges Fach- und Branchen-Know-How beständig weiter zu entwickeln, betreiben wir ein modernes LogistikPlan-Wiki und beteiligen wir uns an Forschungsprojekten.
  • Den Erfahrungsaustausch mit Hochschulen, Verbänden und Fachexperten fördern wir in Tagungen, eigenen Transfermeetings und offenen Seminaren.

Durchgängigkeit ist unser Anspruch

  • Maßstab unseres Handelns ist die ganzheitliche Erfüllung von technischen wie organisatorischen, von ökonomischen wie ökologischen Kriterien.
  • Durchgängige und nachhaltige Lösungen sind für uns selbstverständlich – deshalb begleiten wir Unternehmen von der Strategie über die Konzeption und Planung bis zur erfolgreichen Inbetriebnahme.
     

 

„Wenn ich zu LogistikPlan gefragt werde, fällt mir spontan ein: kompetent, zuverlässig, erfolgsorientiert. Deshalb kann ich meinen Mandanten uneingeschränkt die Beratung durch LogistikPlan empfehlen.“

Ralf Krause, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht, Rechtsanwälte Krause & Partner

 

„LogistikPlan ist für die TU Dresden ein aktiver Partner. Im Rahmen vorwett­bewerb­licher Forschung bringt das Unternehmen regelmäßig seine Methoden­kompetenz und Praxis­erfahrung in anwendungs­orientierte Vorhaben ein.“

Prof. Dr.-Ing. habil. Thorsten Schmidt, Lehrstuhlinhaber TU Dresden, Fakultät Maschinenwesen