266

Finden statt Suchen: Mit Robotern automatisieren

Logistikausrüstung: LogistikPlan und WAKU Robotics mobilisieren für Industrie- und Handelslogistik

Ob Roboter nachts von elektrischen Schafen* träumen, bleibt uns weiter rätselhaft. Aber eines ist gewiss: Wer wegen Personalmangels in der Lager- und Produktionslogistik genauso wie im Krankenhaus schlaflose Nächte vermeiden möchte, setzt auf das integrierte Know-how von WAKU Robotics und LogistikPlan. Und WAKU Sense kann auch im Schlaf den Roboter überwachen.

*) „Do Androids Dream of Electric Sheep?” von Kultautor Philipp K. Dick, als „Blade Runner“ verfilmt, wurde zum Science-Fiction-Klassiker.



In der Intralogistik haben Roboter zunehmend die Nase vorn. Während der Covid-19-Pandemie erlebten sie nochmals einen starken Nachfrageschub. Denn die mobilen Helfer ertüchtigen inzwischen nahezu alle physischen Logistikprozesse – nicht nur im Materialfluss, sondern auch bei der Kommissionierung, Sortierung oder Reinigung. Besonderer Vorteil: Mitarbeiter können dank Erleichterung durch die Roboter noch produktiver werden, weil ihnen ermüdende, monotone Aufgaben erspart bleiben.

Ein Transport-Roboter wird im Einsatz getestet. (Foto: Tommy Halfter)Ein Transport-Roboter wird im Einsatz getestet. (Foto: Tommy Halfter)

Doch wer die Wahl hat, hat die Qual. Die optimale Robotik zu finden, ist inzwischen selbst für Automatisierungsprofis eine Herausforderung: Um im „Dschungel“ der über 150 Anbieter den passenden autonomen mobilen Roboter (AMR) oder das beste fahrerlose Transportsystem (FTS) zu finden, erweist sich als komplex und zeitaufwändig. Denn einerseits müssen aus den Logistikprozessen die spezifischen Anforderungen an die Automatisierung abgeleitet werden, andererseits muss der beste mobile Roboter im Markt ausgewählt werden. 

WAKU Sense weiß, was Roboter träumen: digitale Echtzeit-Überwachung in der PraxisWAKU Sense weiß, was Roboter träumen: digitale Echtzeit-Überwachung in der Praxis

Mit WAKU Robotics hat sich ein Partnerunternehmen von LogistikPlan auf die Bewältigung dieser Mammutaufgabe spezialisiert. Die Robotikspezialisten mit Sitz in Berlin und Dresden begleiten den Kunden auf dem Weg der Automatisierung. Nach einer fundierten Anforderungsanalyse von LogistikPlan und einer gemeinsamen Intralogistik-Konzeption wählen sie die optimale und wirtschaftlichste Roboterlösung am Markt aus und begleiten den Robotik-Anwender bei der Beschaffung. Das Motto dabei lautet: „Jeder Mitarbeiter soll einen einfachen Zugang zur Welt der mobilen Roboter erhalten“, so Unternehmensgründer Victor Splittgerber.

Gesagt – getan. Mit der Vergleichsplattform „Lots of Bots“ schuf WAKU unter lotsofbots.com einen transparenten Marktplatz, auf dem Daten von über 230 mobilen Robotern abrufbar sind – für die Lager-, Handels- und Industrielogistik ebenso wie für die Intralogistik in Laboren und Kliniken. Innovationsorientierte Kunden finden auf der Website erste Anhaltspunkte für ihre Automatisierungsprojekte, ergänzt um Info-Materialien, Erfolgsgeschichten von Anwendern und Neuigkeiten zur systematischen Einführung von Robotern.

Hat sich ganz dem Thema Automatisierung verschrieben - das Gründerteam der WAKU Robotics GmbH. (Foto: WAKU Robotics)Hat sich ganz dem Thema Automatisierung verschrieben - das Gründerteam der WAKU Robotics GmbH. (Foto: WAKU Robotics)

Synergie in Beratung und Expertise: Robitik wird alltagstauglich

In zahlreichen Projekten zur Intralogistikplanung, darunter für Industriekunden wie Dannemann oder Distributoren für KOMSA, wissen die Professionals von LogistikPlan, auf welche Stellschrauben es bei der erfolgreichen Automatisierung mit Robotern ankommt. LogistikPlan-Chef Stefan Gärtner betont: "Alle diese Stellschrauben müssen individuell justiert werden. Das Beratungsangebot von WAKU Robotics und LogistikPlan beinhaltet deshalb nicht nur die Bedarfsanalyse und Lösungsplanung, sondern auch die Simulation der Roboterflotte in der Intralogistik, bis hin zur Betreuung der Auftraggeber bei der Integration. Dazu zählen auch Auswahl und Bereitstellung mobiler Roboter zum Praxistest." Für die Installation bietet WAKU ein auf künstlicher Intelligenz (KI) beruhendes, herstellerunabhängiges System zur Steuerung, Überwachung und Kontrolle der Roboter. Es erhöht die Auslastung, reduziert Ausfallzeiten und steuert sogar größere, aus Maschinen unterschiedlicher Hersteller bestehende Roboterflotten. Damit sind Kunden an keinen bestimmten Anbieter gebunden und bleiben flexibel.

 

Text: Egbert Sass

Sind Sie an näheren Informationen zu Robotik-Projekten interessiert, dann wenden Sie sich einfach direkt an uns - unter Tel. 0351 877 42 30 oder mit dem unten stehenden Kontaktformular:

Kontaktformular
Betreff
Bitte füllen Sie den Betreff aus!

Anfrage
Bitte teilen Sie uns Ihre Anfrage mit!

Firma*
Bitte den Firmennamen eintragen

Anrede
Bitte eine Anrede wählen!

Vorname*
Bitte tragen Sie Ihren Vornamen ein!

Nachname*
Bitte tragen Sie Ihren Nachnamen ein!

Telefonnummer
Bitte tragen Sie Ihre Telefonnummer ein!

E-Mail-Adresse*
Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein!

Datenschutz*
Bitte in die Speicherung Ihrer Angaben einwilligen!

Sicherheitscode*
Sicherheitscode Captcha erneuern Falsche Eingabe