268

Nicht nur für Frauen

Neue Märkte und Dienste – für die Industrie ist online noch viel Platz

Internet-Stars wie Zalando (www.zalando.de), Food.de (www.food.de) oder Cyberport (www.cyberport.de) gelten mit ihren Online-Marktplätzen längst als bekannte Adressen – nicht nur in deren ostdeutschen Firmenheimat. Doch die Erschließung neuer Märkte und Branchen steht erst am Anfang.

Einerseits füllen sich die „E-Commerce-Regale“ inzwischen mit immer mehr verschiedenartigen Produktsparten. Andererseits wird dank leistungsfähiger, dicht geknüpfter Logistiknetze auch der 24-Stunden-Versand in Europa zunehmend zur Normalität.

Wachstum und Professionalisierung

Hersteller und Händler von Industrieprodukten sollten diesen Trend nicht verschlafen. LogistikPlan unterstützt in seinem Kompetenzfeld E-Commerce immer mehr Firmen beim Aufbau ihrer Lagerlogistik und bei der Professionalisierung ihrer Dienste – vom renommierten Sekthersteller mit Webshop über den flexiblen Multi-Channel-Distributor für Markenprodukte IT2U bis zu einem der größten IT- und Telekommunikations-Distributoren in Europa.

Während der Online-Handel Jahr für Jahr neue Umsatzrekorde vermeldet, kann die produzierende Industrie, so LogistikPlan-Geschäftsführer Stefan Gärtner, im internetbasierten B2B-Geschäft noch enormes Potenzial heben:

„Durch einen eigenen, händlerunabhängigen Onlinevertrieb haben Hersteller nicht nur die Chance, ihre Produkte, Prozesse und Materialbedarfe zu standardisieren und gleichzeitig Kosten zu senken. Sie können damit auch ihren Vertriebsradius enorm erweitern, beispielsweise wie Online-Druckereien oder Ersatzteil-Versorger.“

 

Arbeitskreis E-Commerce in Leipzig

Gemeinsam mit dem RKW Sachsen (www.rkw-sachsen.de), dem Netzwerk Logistik Leipzig-Halle (www.logistik-leipzig-halle.net), der Bestsidestory GmbH (www.bestsidestory.de) und weiteren Beratungspartnern lädt LogistikPlan interessierte Unternehmen zu einem Arbeitskreis nach Leipzig ein.

In sechs Treffen soll hier ab Juni 2013 zwischen mittelständischen Industriefirmen und E-Commerce-Experten der Erfahrungstransfer eingerichtet werden – vom innovativen E-Marketing über „tempofähiges Lagerdesign“ bis hin zu speziellen Warenwirtschafts- und Bezahlsystemen. Interessenten können seit letzter Woche ihre Themenvorschläge einreichen und mit dem unten stehenden Kontakt-Formular eine Arbeitskreis-Einladung bei LogistikPlan anfordern.

Neue Zielgruppen auch im Ausland

Unterdessen weiten wachstumsstarke Online-Händler ihre Angebote auch auf neue Märkte aus. So präsentierte Mauricio Salvador, Verbands-Vorsitzender der Brasilianischen E-Commerce-Branche letzte Woche in Leipzig einen Wegweiser durch den brasilianischen Online-Handel. Zur Tagung des Insight E-Commerce, einem mitteldeutschen Netzwerk von Firmen und Institutionen im Bereich des elektronischen Handels, berichtete er, dass Firmen wie Otto (www.otto.de) derzeit ihre Internetpräsenz hier erfolgreich ausweiten, um die zunehmend kaufkräftige wie modebewusste Zielgruppe „Frauen“ zu erschließen.