268

Krankenhauslogistik – Projektwerkstatt im November 2018

Automatisierung und Prozessinnovation in der Logistik der Krankenhausversorgung: Herausforderungen – Ideen – Konzepte

Logistik und Materialwirtschaft werden im Krankenhaus wie im Industriebetrieb zunehmend durch Automatik und Informatik geprägt. Gute Ideen scheitern oft am knappen Budget der Klinken, aber auch an veralteten Infrastrukturen oder schlicht am fehlenden Konzept. Doch angesichts des steigenden Personalmangels und der sinkenden Automatisierungskosten könnte sich die Chance für Innovationen verbessern.

Für einen Ideen- und Erfahrungsaustausch zwischen Krankenhäusern und Branchenexperten lädt die Wirtschaftsförderung Sachsen (WFS) mit Unterstützung von LogistikPlan am 07. November 2018 in Sachsen zur Projektwerkstatt Krankenhauslogistik ein.

Zum Thema

Um ihre Servicequalität und Wirtschaftlichkeit zu optimieren, rücken immer mehr Krankhaus-Unternehmen Innovation in den Mittelpunkt ihrer Strategie. Dabei bewährt sich ein Schulterblick der Mediziner zur Industrie, u.a. in den Bereichen:

  • Standardisierung (z.B. von Beschaffungsprozessen, Lager-, Transport- und Nachschubfunktionen, Reinigungs- und Entsorgungsleistungen)
  • Lean Management (patientenorientiertes Prozessmanagement und „rüstoptimierte“ Behandlungsprozesse)
  • Automatisierung (z.B. fahrerlose Transportsysteme in der Kliniklogistik, Kommissioniersysteme für Produkte, RFID zur Funk-Identifikation von Aufträgen und Objekten)
  • Digitalisierung (vom Klinikinformationssystem zu „Medizin 4.0“), systematische Patientensteuerung, integriertes Servicemanagement, auslastungsoptimiertes OP-Management
  • Materialwirtschaft (Einkaufsgemeinschaften, zentrale Bestandsführung, Kanban-Nachschub mit Modulsystemen), Outsourcing von Versorgungsdienstleistungen und Systempartnerschaft für integrierte Sekundär- und Primärleistungen.

 Zur Veranstaltung

Bild Projektwerkstatt Krankenhauslogistik 2018

  • Was ist eigentlich eine Projektwerkstatt? Das Veranstaltungsformat hat sich bewährt, um Experten, Entscheider und Multiplikatoren in einem überschaubaren Kreis zusammenzubringen, in dem sie neuartige Ideen austauschen oder gemeinsame Projektansätze entwickeln können.
  • Ziel der Projektwerkstatt Krankhauslogistik ist es, Möglichkeiten zur Verbesserung der intralogistischen Situation in sächsischen Krankenhäusern auszuloten.

Das Programm

  • 11:00 Uhr Rundgang und Live-Besichtigung im Universitätsklinikum Leipzig
    Haupteingang Liebigstraße 20, 04103 Leipzig
    Best-Practice-Erfahrungen zur Automatisierung und Digitalisierung der Kliniklogistik
     
  • 13:00 Uhr Empfang am Veranstaltungsort SRH Fernhochschule 
    Messehof-Passage, Aufgang E, Neumarkt 16-18, 04109 Leipzig, 5. OG
    Get-Together mit Kaltgetränken, Kaffee & Verköstigung
     
  • 13:30 Uhr Begrüßung
    Dr. Peter Homilius, Abteilungsleiter Strategie, Wirtschaftsförderung Sachsen
    Stefan Gärtner, Geschäftsführer, LogistikPlan GmbH
    Dr. Peter Homilius, Abteilungsleiter Strategie, Wirtschaftsförderung Sachsen
    Prof. Bouchard, Professor für Marketing und Handel, SRH Fernhochschule
    Dr. Stephan Helm, Geschäftsführer Krankenhausgesellschaft Sachsen e.V.

    Programmvorstellung und fachliche Moderation:
    Eric Plagge, Projektleiter, LogistikPlan GmbH
     
  • 13:45 Uhr Key Note
    Innovationstreiber aktivieren – Innovationshindernisse überwinden: Erkenntnisse und Empfehlungen.
    Univ.-Prof. Dr. rer. pol. Dr. biol. hom. Wilfried von Eiff
     
  • 14:15 Uhr Impulsvortrag 1: Scanmodul: Standards und Prozesse
    Torsten Schäfer, Scanmodul Orgasystem GmbH
     
  • 14:45 Uhr Impulsvortrag 2: Logistikstrukturen in den Elblandkliniken
    Claudia Baumann, Elbland Service und Logistik GmbH
     
  • 15:15 Uhr Get-Together
    Buffet & Kommunikation
     
  • 16:15 Uhr Kleingruppen: Ideen und gemeinsame Projektansätze
    Kreativer Gedankenaustausch sowie die ergebnisoffene Entwicklung von Projektansätzen
     
  • 17:30 Uhr Fazit und Perspektive
    Auswertung und Ausblick im Plenum
     
  • ca. 18:00 Uhr Verabschiedung

Um mögliche Kooperationen und Projektanträge abzuleiten, steht die WFS gemeinsam mit LogistikPlan auch zur weiterführenden Begleitung bereit – sei es für eine Branchenstudie oder Förderinitiative, eine Exkursion zu international führenden Klinikstandorten, die Entwicklung eines konkreten Produktkonzeptes oder eines Krankenhaus-Pilotprojektes.

Übrigens – ein Follow-Up der Ideen ist bereits geplant: zur med.Logistica, dem Internationalen Kongress für Logistik und Prozessmanagement im Krankenhaus (Leipziger Messe, 5. und 6. Juni 2019).

 Zum Veranstalter

  • Die Wirtschaftsförderung Sachsen (WFS) fördert die Wettbewerbsfähigkeit sächsischer Unternehmen in ausgewählten Branchenschwerpunkten. Dazu gehört auch die Gesundheitswirtschaft, für die sich mit dem Netzwerk Healthy Saxony e.V. eine Initiative etabliert hat, um neue medizinische Konzepte und Produkte zu entwickeln und in den Markt zu überführen.
  • LogistikPlan wurde von der WFS mit der Organisation der Projektwerkstatt Krankhauslogistik beauftragt. Das Unternehmen befasst sich im Kompetenzfeld HealthCare mit Neuplanung, Logistikoptimierung, dem Supply Chain Management und Facility Management für Krankenhäuser.
  • Weitere Mitveranstalter sind bereits angefragt – die Details werden nach erfolgter Abstimmung noch bekannt gegeben.

Teilnehmerkreis

  • Klinikmanager, Pflegedirektoren, Logistik- und Einkaufsleiter in sächsischen Krankenhäusern und Pflegeunternehmen
  • Versorgungsdienstleister in den Bereichen Medikalprodukte, Apothekenlogistik, Wäsche-, Speisen- und Sterilgutversorgung
  • Krankenhaus- und Logistikausrüster, IT-Anbieter, Forscher und weitere HealthCare-Branchenexperten

 Termin & Anmeldung

  • Mittwoch, 07.11.2018, 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Veranstaltungsorte:
    - Live Besichtigung um 11 Uhr: Universitätsklinikum Leipzig, Haupteingang Liebigstraße 20, 04103 Leipzig
    - Projektwertkstatt ab 13 Uhr: SRH Fernhochschule
    Messehof-Passage, Aufgang E, Neumarkt 16-18, 04109 Leipzig, 5. OG
  • Möglichkeit Nutzung eines Shuttle-Service ab 10:30 Uhr als Zubringer von der SRH zum Universitätsklinikum inklusive Rücktransport zum Veranstaltungsort
     
  • Die Teilnahme ist kostenfrei. Bei Interesse empfiehlt sich eine Rückmeldung bis zum 01.11.2018, da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist. Melden Sie sich per E-Mail an Frau Maja Pilz (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder mit dem folgenden Formular für die Veranstaltung an.

│ Text: Stefan Gärtner, LogistikPlan GmbH
│ Nachdruck nur mit Quellenverweis

 
 
 
 
 
Kontaktformular
Betreff
Bitte füllen Sie den Betreff aus!

Anfrage
Bitte teilen Sie uns Ihre Anfrage mit!

Firma*
Bitte den Firmennamen eintragen

Anrede
Bitte eine Anrede wählen!

Vorname*
Bitte tragen Sie Ihren Vornamen ein!

Nachname*
Bitte tragen Sie Ihren Nachnamen ein!

Telefonnummer
Bitte tragen Sie Ihre Telefonnummer ein!

E-Mail-Adresse*
Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein!

Datenschutz*
Bitte in die Speicherung Ihrer Angaben einwilligen!

Sicherheitscode*
Sicherheitscode   Captcha erneuernFalsche Eingabe